UMTS Berlin – Mobiles Internet in Berlin mit UMTS/HSDPA

Die Bundeshauptstadt Berlin kann ein sehr gutes UMTS-Netz vorweisen. Es gibt zwar einige wenige Städte in Deutschland, deren Netze im Test noch besser abschneiden, doch das UMTS-Netz der größten Stadt Deutschlands, Berlin, zählt zu einem der besten im ganzen Land. Nicht umsonst gehört Berlin neben dem Ruhrgebiet oder Städten wie Hamburg zu den Regionen schlechthin in Deutschland, bei denen man sich wegen der UMTS-Netzabdeckung keinerlei Gedanken machen muss. Dabei ist es im Prinzip egal, welcher Anbieter verwendet wird – in der Hauptstadt sind sämtliche Netze eigentlich gleich gut ausgebaut und dementsprechend ist auch deren Empfang. Die Netzabdeckung in Berlin ist tadellos.

Es werden in Berlin fast allen Mobilfunk-Unternehmen High-Speed-Geschwindigkeiten attestiert, dazu gehören selbstverständlich auch T-Mobile und Vodafone, allerdings auch UMTS Anbieter wie E-Plus. Zu den Empfehlungen der günstigsten UMTS Tarife, welche in Berlin optimal ausgenutzt werden könnten, zählt unter anderem die UMTS Flatrate von simply, bei der für nur 19,95 EUR monatlich mit Highspeed im Netz von T-Mobile gesurft werden kann. Bevorzugt man dagegen eher das Netz von Vodafone, so liegt das günstigste Angebot für mobiles Internet hier bei 22,95 Euro und stammt von mobook.

Ein Grund für den guten Ausbau des Netzes in Berlin ist mit Sicherheit auch die Tatsache, dass die Hauptstadt zu den „Frühstartern“ auf diesem Gebiet gehört. Bereits vor knapp zehn Jahren begann in Berlin der Aufbau der UMTS-Netze. Wer über so lange Erfahrung im Bereich von UMTS verfügt, der wurde bereits mit allen infrage kommenden Problemen konfrontiert und konnte diese beheben und gehört folglich zu den bestausgebautesten Regionen.